Montag 25. Juni 2007

Wie umfangreich ist der Straf-Rechtsschutz innerhalb der Berufshaftpflicht?

Bei einem zeitgemäßen Bedingungswerk ist der Straf-Rechtsschutz in der Berufshaftpflicht integriert. Wenn die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit der beruflich ausgeübten Tätigkeit einleitet, kann der Versicherungsnehmer Unterstützung von seinem Versicherer einfordern. Somit hat er einen Rechtsanspruch auf Erstattung der  Kosten gemäß der Gebührenvereinbarung (angemessene Kosten gemäß § 3 Abs. 3 BRAGO). In der Praxis kann es vorkommen, dass der Strafverteidiger ein individuelles Honorar vereinbart, welches von der Gebührenordnung abweicht.  Die Höhe des Honorars kann sehr stark vom Bekanntheitsgrad des Verteidigers und von der Schwierigkeit des Falles abhängen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann eine separate Straf-Rechtsschutzversicherung abschließen. Im Leistungsfall kann das Honorar dann frei vereinbart werden.

zurück zur Übersicht

Wie ermittelt man die richtige Versicherungssumme?

Infos hier